Sprungziele
Seiteninhalt
18.12.2020

Räum- und Streupflicht

Winterdienst

Der erste Schneefall Anfang Dezember hat gezeigt, dass wir jederzeit mit winterlichen Straßenbedingungen rechnen müssen. Unsere gemeindlichen Winterdienstfahrzeuge werden bei Bedarf wieder unterwegs sein, um für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Leider werden diese Einsatzfahrzeuge oft unnötig behindert. Vor allem in unseren engen Erschließungsstraßen kommen sie oft an parkenden Autos nicht mehr vorbei. Der Räumdienst in der betreffenden Straße muss dann abgebrochen werden. Aus diesem Grunde appellieren wir dringend an alle Fahrzeugbesitzer, den Wagen während der Wintermonate auf dem eigenen Grundstück zu parken. Unsere Räumfahrzeuglenker werden Ihnen sehr dankbar sein.

Räum- und Streupflicht während der Wintermonate

Während sich der Markt Igensdorf um die öffentlichen Straßen und Wege kümmert, besteht aber auch für die Grundstückseigentümer und Erbbauberechtigten die Verpflichtung, die Gehsteige schnee- und eisfrei zu halten. Nach den Bestimmungen unserer Verordnung sind die Gehsteige an Werktagen ab 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 8 Uhr von Schnee zu räumen und bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte zu streuen.

Schnee nicht auf Straßenfläche räumen

Wir weisen darauf hin, dass es gemäß § 3 Abs. 2 Buchst. c) der Reinhalteverordnung VERBOTEN ist, Eis und Schnee auf öffentliche Straßen zu räumen. Der Schnee auf privaten Grundstücken ist auch auf diesem Grundstück zu lagern. Das Räumgut von Gehwegen ist neben der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. (§ 10 Abs. 2 Reinhalteverordnung).
Ist das nicht möglich, haben Vorder- und Hinterlieger das Räumgut spätestens am folgenden Tage von der öffentlichen Straße zu entfernen. Die Missachtung dieser Regelungen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit Geldbuße belegt werden.

Seite zurück Nach oben