Sprungziele
Seiteninhalt

Kultursommer: Vokal- und Instrumentalensemble ReBelcanto

Das beliebte tschechische Ensemble erneut bei uns zu Gast...

Datum:

21.09.2019

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kirche St. Bonifatius Weißenohe

Termin exportieren

„Die tollen Böhmen sind wieder da“ – so könnte man das zweite Konzert des jungen tschechischen „Allround“-Ensembles „ReBelcanto“ im Igensdorfer Kultursommer mit wenigen Worten umschreiben. Die fünfzehn jungen bzw. junggebliebenen Vollblutmusiker, darunter etliche Studenten des Konservatoriums Pardubice und der Akademie der musischen Künste in Prag, werden uns am 21. September in Weißenohe wieder mit einem neuen Highlight-Programm von der Renaissance bis zum Chanson verwöhnen.
Die fünfzehn „Sänger-Instrumentalisten“ (jedes Mitglied von ReBelcanto verfügt über eine Gesangsausbildung und spielt mehrere Instrumente!) singen nicht nur problemlos mehrchörige Motetten, sie haben auch ein breites Repertoire bei Gospel- und Spiritual-Vertonungen. Darüber hinaus sind sie mit zauberhaften und geschmackvollen eigenen Vertonungen von Miroslav Reichl und Magister Petr Hostinský, der das Ensemble heute leitet, in Oper, Musicalmelodien und auch modernen Musikrichtungen wie Evergreens und Filmmusik zu Hause. Auch Chansons und Volkslieder aus der ganzen Welt teils in neuen und manchmal auch ungewöhnlichen Vertonungen gehören zum Repertoire dieser musikalischen „Ausnahmetruppe“. Sie wurde beim letzten Konzert in St. Bonifatius vom Publikum nach dem Konzert mit lang anhaltenden Applaus gefeiert. 

Das Ensemble wurde 1988 von Miroslav Reichl (+1998) am Konservatorium in Pardubice gegründet und hat sich durch seine unvergleichliche und beeindruckende Lebendigkeit auch einen festen Platz im bayerischen Kulturleben gesichert. Darüber hinaus vertritt das Ensemble sein Heimatland aber auch bei Festivals und Wettbewerben im Ausland, z.B. in England. Näheres über das Ensemble finden Sie auch unter www.rebel canto.cz. Die Moderation des Konzertes erfolgt auf Deutsch.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, wir freuen uns aber auf Grund  der weiten Anreise der Musiker über eine Spende zur Kostendeckung
Seite zurück Nach oben