Sprungziele
Seiteninhalt

Christbaumsingen Pettensiedel

»Adventlaswind« in Pettensiedel: »Neues« Christbaumsingen im Weberhof

Datum:

08.12.2019

Uhrzeit:

14:30 Uhr

Ort:

Der Weberhof in Pettensiedel

Termin exportieren

Neu im Weberhof

Adventlaswind
Adventlaswind

Das traditionelle Christbaumsingen des Gesangvereins 1881 Etlaswind-Pettensiedel am 2. Advents-Sonntag findet in diesem Jahr im Weberhof, Pettensiedel 19, statt.

Am Sonntag, 8. Dezember, beginnt die Veranstaltung unter einem leuchtenden Stern schon um 14.30 Uhr mit Kaffee, Glühwein sowie hausgemachtem, weihnachtlichem Gebäck. Ab 15.15 Uhr singt der gemischte Chor, ab 16 Uhr spielt der Posaunenchor Igensdorf. Um 16.30 Uhr präsentiert ein neues, örtliches Kinder-Ensemble weihnachtliche Lieder – die Proben mit bis zu 20 Kindern waren sehr vielversprechend. Anschließend erscheint das Igensdorfer Christkind, bevor gegen 17 Uhr noch einmal der Chor singt.

Etwa um 17.30 Uhr wird der liebe Nikolaus erwartet, der für alle Kinder eine Überraschung mitbringt.

Musik, offene Brennerei und Ponystreicheln

Für vorweihnachtliches Ambiente und vielseitige Angebote sorgen wärmende Feuerschalen, Nürnberger Bratwürste, Glühwein und Kinderpunsch.

Familie Weber vom Weberhof erlaubt Einblicke in die hofeigene Brennerei und verwöhnt die Gäste mit weihnachtlichem Gebäck, Quittenglühwein, Edelbränden und anderen Spezialitäten aus dem Hofladen. An Verkaufsständen gibt es handgefertigten Modeschmuck, Christbaumkugeln, Gewürze und Gestecke, handgefertigte Strickwaren, Sammler- Modellfahrzeuge, Käse und Eier vom Haselhof und einiges mehr.

Feuerschale
Feuerschale

Aus dem Stall von Gang-Art in Etlaswind kommen zwei Ponys, die man streicheln kann, außerdem bringt das Gang-Art-Team ein kleines Kinderprogramm mit. Zum kleinen Stroh-Streichelzoo kommen Hasen und die freche Ziege vom Haselhof. Der Gesangverein, Familie Weber und Gang-Art laden herzlich ein zu diesem stimmungsvollen, geselligen, vorweihnachtlichen Nachmittag im historischen Ambiente des Weberhofs

Seite zurück Nach oben