Sprungziele
Seiteninhalt

Black Velvet

Konzerttermin derzeit noch nicht sicher...

Datum:

10.07.2020

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Ort:

Biergarten Klosterbrauerei Weißenohe

Termin exportieren

Ob das irische Open-Air mit der Band "Black Velvet" am 10. Juli diesen Jahres im Biergarten der Klosterbrauerei Weißenohe eventuell mit ausgedünnter Sitzweise stattfinden kann, hängt von der weiteren Entwicklung der Coronakrise und den gesetzlichen Vorgaben für öffentliche Veranstaltungen bis dahin ab. Wir bitten um Ihr Verständnis und versuchen, alle Konzerte zu gegebener Zeit noch zur  Aufführung zu bringen!  

Black Velvet - eine Band mit „irischer Seele“

Ein außergewöhnlicher Abend erwartet alle Liebhaber und Kenner von „Irish Folk“ am Freitag, den 10. Juli im Biergarten der Klosterbrauerei in Weißenohe mit der „Black Velvet“ Band aus Würzburg. Das bekannte Ensemble, das seit 1984 mehr als 2500 Konzerte in Deutschland, der Schweiz, Luxemburg, Belgien und Frankreich gab, begeistert sein Publikum durch mitreißende Rhythmen, atemberaubend schnelle Instrumentals oder zum Dahinschmelzen softe Balladen sowie sonore dreistimmige Gesangssätze. „We folk You“ ist das Motto dieses Ausnahmetrios, dessen Funke schnell auf das Publikum überspringt! Bei zahlreichen Aufenthalten in Irland sowie Kontakt mit vielen irisch-  en Musikern hat „Black Velvet“ ein ausgefeiltes Gespür für die Folklore der grünen Insel erreicht und fast nebenbei ein gigantisches Reper- toire an Liedern und Instrumentalstücken zusammengetragen. Die drei Musiker Christian Hartung (Geige,Cello, Gesang), Udo Hafner (Gitarre, Gesang, Bodhrán, Flöten) und Peter Wendel (Gesang, Mandoline, Gitarre, Banjo und Bodhrán) bringen eine große Auswahl irischer Musik mit. Rebel-Songs wie „Get out ye Black and Tans“ und „Fields of Athenry“, thematisieren die uralten Auseinandersetzungen mit England. Fetzige Polkas, Jigs und Reels wie „Freddys Favourite“ oder „Gravel Walk“, die vor Lebensfreude nur so strotzen gehören ebenso zum Programm wie Balladen vom Meer („The Ballad of St. Anne´s Reel“), über Liebe und Sehnsucht wie „Ride On“ oder „Red is the Rose“.    Aber auch das Thema Auswanderung („Isle of Hope“) und die durch den Brexit so aktuelle innerirische Grenze („My Yonger Son“) werden musikalisch einbezogen. Ergänzt wird das ganze noch von Bluegrassstücken wie „Melting down at Indian Point“ aus den USA, der Wahlheimat vieler tausender Iren seit dem 19. Jahrhundert. Ein Abend mit toller Folkmusic, den man sich vormerken sollte.

Eintritt: 9 € (erm. 6 €) Karten nur an der jeweiligen Abendkasse ! Ermäßigung für Schüler und Studenten nur gegen Nachweis. Eine Rückerstat    tung des Eintrittspreises bei Regen oder Sturm im Konzert ist nicht möglich. Hinweis: Speisen und Getränke sind nicht im Eintrittspreis enthalten.

Seite zurück Nach oben