Sprungziele
Seiteninhalt
04.02.2019

Biotopkartierung

Die Aktualisierung der Biotopkartierung im Landkreis Forchheim sowie die Dateneinspielung der Kartierungsergebnisse in die Datenbank der Biotopkartierung sind mittlerweile abgeschlossen. Erfasst bzw. aktualisiert wurden alle nach §30 BNatSchG bzw. Art. 23 Bay-NatSchG gesetzlich geschützten Biotoptypen im Offenland sowie die Biotoptypen „Artenreiches Extensivgrünland“, „Streuobstwiesen“ und „Magere Altgrasbestände und Grünlandbrachen“ ab ca. 1.000m², bei linearen Biotopen ab 2m Breite und 50m Länge. Die bei der Aktualisierung nicht überarbeiteten Biotope bzw. Biotoptypen aus der Erstkartierung (z.B. Hecken, Wälder)wurden nachrichtlich mit alter Nummer, Beschreibung und Artenliste in den aktuellen Datenbestand übernommen.

Die Ergebnisse der Biotopkartierung werden im Internet über das Fachinformationssystem Naturschutz FIN-Web bereitgestellt.

Die Kartierung hat weder das Ziel noch die rechtlichen Möglichkeiten, naturschutzfachlich wertvolle Flächen unter Schutz zu stellen oder Grundstücksbesitzern bestimmte Bewirtschaftungsweisen vorzuschreiben. Sie stellt lediglich eine Bestandsaufnahme der natürlichen  Umgebung dar. Rechtliche Einschränkungen können sich allerdings ergeben aus

-          bestehenden Gesetzen ,wie etwa §30 und 39 BNatSchG sowie Art. 23 und 16 Bay-NatschG, die bestimmte Biotoptypen unter besonderen Schutz stellen, sowie

-          dem Verschlechterungsverbot in Gebieten von gemeinschaftlicher Bedeutung oder in Europäischen Vogelschutzgebieten (§§33, 34 BNatSchG) oder

-          Schutzgebietsverordnungen

Weitere allgemeine Informationen zur Biotopkartierung finden Sie auch im Internet unter:

https://www.lfu.bayern.de/natur/biotopkartierung_ausserhalb_alpen/index.htm

Ergänzender Hinweis

Die Bauverwaltung des Marktes Igensdorf empfiehlt Grundstücksbesitzern, sich anhand des online verfügbaren Kartenmaterials zu informieren, ob ihre Liegenschaften hiervon betroffen sind.

Seite zurück Nach oben