Neujahrsempfang 2014

Igensdorf, 13.01.2014

Zum Neujahrsempfang am 12. Januar begrüßte Bürgermeister Rast zahlreiche Gäste in der Lindelberg-Kulturhalle. In seinem Grußwort gab er einen kurzen Rückblick auf die herausragenden Ereignisse des zurückliegenden Jahres, wie die Landtagswahlen, den DSL-Ausbau, die Diskussion um den Umbau des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Igensdorf und den Neubau einer Kinderkrippe in Unterrüsselbach. Die gute Finanzlage ermöglicht es der Gemeinde, im Jahr 2014 die geplanten Projekte zügig umzusetzen. Für die bevorstehenden Kommunalwahlen im März und die Europawahl im Juni zollte der Bürgermeister allen Menschen, die sich bereit erklären, politische Verantwortung zu übernehmen, seinen Respekt.

Umrahmt von den Musikbeiträgen des Saxophonensembles der Sing- und Musikschule unter der Leitung von Frau Sabine Fischer folgten die Referate des Bezirkstagspräsidenten Herrn Dr. Günter Denzler über die Einrichtungen des Bezirks Oberfranken und von Herrn Roland Wölfel, Geschäftsführer der CIMA Beratung und Management GmbH, über die Auswirkungen der demografischen Veränderungen für den Markt Igensdorf.

Der Seniorenbeauftragte der Marktgemeinde, Herr Karl-Heinz-Schmidt aus Stöckach, wurde von Bürgermeister Rast für seine zehnjährige Tätigkeit im Dienste unserer älteren Mitbürger ausgezeichnet.

Geehrt wurden auch zwei junge Sporttalente aus der Marktgemeinde. Gina Trebes (15 Jahre) holte sich mit ihren Mitstreiterinnen vom Gymnasium Eckental im März 2013 beim Landesfinale im Geräteturnen der Schulen die Bayerische Meisterschaft.

Bei den Hallen-Mehrkampfmeisterschaften (60 Meter Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und zum Abschluss 800m-Lauf) hat Lea Clemens (15 Jahre) mit der Mannschaft der LG Eckental Gold errungen. In der Einzelwertung hat Lea außerdem noch Silber erreicht. Lea hatte sich bereits im Vorjahr ihre erste Goldmedaille bei den Nordbayerischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Fürth geholt.

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Empfangs formulierte Bürgermeister Wolfgang Rast seine Vision für die Marktgemeinde: Die Investition von jährlich ca. 1 Mio. € in die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde wird sich dann für uns auszahlen, wenn wir es erreichen, dass unsere Jugend in Igensdorf bleiben kann und will.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

zurück zum Archiv


Druckbare Version